Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

1.3 Wissenschaftstheorie - Detailansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit kein Belegungszeitraum aktiv.
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 3817 Kurztext
Semester WS 2020/21 SWS 1
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Hyperlink  
Sprache Deutsch


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Kahlke, Daniela
Laut SPO für
Abschluss Studiengang Semester Kategorie ECTS
Master mit vorausg. Absch Angewandte Gesundheitswissenschaft 1 - 1 Pflichtfach
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
7402 8 1.5 Wissensch.Theorie
7431 9 1. Grundlagen
77431 8 1. Grundlagen
Zuordnung zu Einrichtungen
Masterstudiengang Angewandte Gesundheitswissenschaft
Inhalt
Kommentar • Hermeneutik
• Kritischer Rationalismus
• Kritische Theorie
• Theorie sozialer Systeme
• Subjekttheoretische und objektivistische Theorien
• Bedeutung der Wissenschaftstheorie für die Praxisforschung in komplexen Handlungsfeldern, speziell im Hinblick auf die Methodenwahl in der Evaluation
Literatur Chalmers, Alan F. (2007): Wege der Wissenschaft. Einführung in die Wissenschaftstheorie. 6. Aufl. Berlin, Heidelberg: Springer.

Welch-Rose Report (1915): Begründung von "Public Health" als eigenständige wissenschaftliche Diszplin in den USA. Online abrufbar (auf PDF ab Seite 49, Stand: 12.2.2014) unter: http://www.deltaomega.org/documents/WelchRose.pdf
Funktionsbeschreibung Modulziele:

• Studierende können berufsethische Aspekte und Standards auf ihre Arbeit anwenden (Wissen, Werten).
• Studierende können ethische Grundkategorien und deren Relevanz für gesundheitswissenschaftliche Entscheidungen beschreiben (Wissen).
• Studierende können unterschiedliche ethische Positionen im Rah-men der Gesundheitswissenschaft diskutieren und sind in der Lage, selbstständig ethische Abwägungsprozesse zur Entscheidungsfindung zu gestalten (Kommunizieren, Organisieren, Erschaffen).
• Studierende können die für präventive und gesundheitsförderliche Maßnahmen wichtigen gesetzlichen Regelungen, rechtliche Problemlagen und Weiterentwicklungspotentiale nennen (Wissen).
• Studierende können Wissenschaftstheorien und Strategien methodischen Vorgehens sowie deren Implikationen für die Gesundheitswissenschaft und Praxisforschung in komplexen Handlungsfeldern angeben (Wissen).
• Studierende können ihre eigene wissenschaftstheoretische Position mitsamt ihren berufsethischen Implikationen beschreiben und kritisch einordnen (Evaluieren, Charakterisieren).
Leistungsnachweis Hausarbeit oder Referat in M1.1 oder M1.2 oder M1.3

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021