Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

M26 AP Peer-Mentoring-Programm für Studierende mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) - Detailansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit kein Belegungszeitraum aktiv.
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 10001 Kurztext
Semester WS 2020/21 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Hyperlink  
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Hauptbelegungszeitraum    28.09.2020 - 23.10.2020   
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Lernziele fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 13:00 Einzel am 23.10.2020          
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 13:00 Einzel am 13.11.2020          
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 13:00 Einzel am 27.11.2020          
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 13:00 Einzel am 11.12.2020          
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 13:00 Einzel am 15.01.2021          
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit kein Belegungszeitraum aktiv.
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Queri, Silvia, Professorin verantwortlich
Laut SPO für
Abschluss Studiengang Semester ECTS
Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen (Technik-Management) 2 - 7
Bachelor Wirtschaftsinformatik und E-Business 2 - 7
Bachelor Wirtschaftsinformatik PLUS 2 - 7
Bachelor Wirtschaftsinformatik 2 - 7
Bachelor Technik-Management 2 - 7
Bachelor Technik-Entwicklung 2 - 7
Bachelor Internet und Online-Marketing 2 - 7
Bachelor Fahrzeugtechnik PLUS 2 - 7
Bachelor Fahrzeugtechnik 2 - 7
Bachelor Energie- und Umwelttechnik 2 - 7
Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 2 - 7
Bachelor Elektrotechnik/Physik PLUS 2 - 7
Bachelor Elektromobilität und regenerative Energien 2 - 7
Bachelor Soziale Arbeit 2 - 7
Bachelor Physical Engineering 2 - 7
Bachelor Pflege 2 - 7
Bachelor Maschinenbau 2 - 7
Bachelor Betriebswirtschaft/Management 2 - 7
Bachelor Angewandte Psychologie 3 - 7 5
Zuordnung zu Einrichtungen
Bachelorstudiengang Angewandte Psychologie
Inhalt
Inhalt

Projektleitung: Prof. Dr. Silvia Queri

Projektmitarbeiter*in: Studierende/r der AP im praktischen Studiensemester

Literatur

Autismus CRC Homepage (Autismus Cooperative Research Centre) - Programm 3 Adulthood

Leistungsnachweis

Präsentation

Lerninhalte

Ziel des Projektes: Übergeordnetes Ziel des Projektes ist die Teilhabe von Menschen mit psychischer Behinderung/Beeinträchtigung in allen zentralen Lebensbereichen, insbesondere die Teilhabe an einer akademischen Ausbildung und Erwerbstätigkeit. Es zeigt sich, dass nur wenige Menschen mit Beeinträchtigungen aus dem autistischen Spektrum - trotz gleicher Intelligenz - eine akademische Ausbildung machen. Wenn sie überhaupt an einer Universität/Hochschule ankommen, können sie das Studium häufig nicht beenden. Untersuchungen (z.B. Thompson et al. 2018), die sowohl die Perspektive der Betroffenen als auch der Hochschulen berücksichtigt haben, zeigen, dass zunächst eine ‚proaktive‘, also den Übertritt ermöglichende Hilfe außerhalb der Hochschule notwendig ist (Schule, einschlägige Institutionen wie das Autismuszentrum Oberschwaben). An der Hochschule sind dann v.a. individualisierte (z.B. Peer-Mentoring) sowie kontextualisierte (z.B. andere Prüfungsformate) Hilfen und v.a. Unterstützung im zwischenmenschlichen Bereich hilfreich (z.B. Training in sozialer Kompetenz). Im Rahmen des Projektes sollen zunächst die bestehenden Programme und das Konzept des Peer-Mentoring reflektiert werden. Auf Grundlage des Peer-Mentoring-Programms der Curtin Universität (Perth) soll ein auf die Hochschule Ravensburg-Weingarten adaptiertes Trainingsprogramm für Studierende aller Fakultäten erarbeitet werden. Zusätzlich sollen sowohl vor dem Training (Prä) als auch nach dem Training (Post) verschiedene potentielle Wirkfaktoren erhoben werden. Die Schulung der Peers sowie die Datenerhebung wird von einer/einem Psychologiestudierenden im Rahmen des praktischen Studiensemesters durchgeführt.

 

Ablauf des Projektes: 3 Phasen

 

Projektphase 1 (im Rahmen des Moduls): Literaturreview: Was ist für Studierende mit ASS an Unis hilfreich? Welche Probleme haben sie? Was bringt sie an die Uni (BOOST-A, Hatfield et al.)? Begriffsabgrenzung (was ist Peer-Mentoring) sowie Möglichkeiten und Grenzen von Peer-Mentoring (Wirkungsforschung); Unterschiede zwischen Peer-Mentoring allgemein und Peer-Mentoring für Studierende mit ASS? Welche konkreten Module gibt es bereits (face-to-face und e-module, PC basiertes sozial-emotionales Trainingsmodul z.B.)? Post-Test/Evaluation der Effektivität dieser spezifischen Programme: Was hat das Peer Mentoring Programm bewirkt (akademische SW, Verbleib an der Uni, Wohlbefinden/LQ etc.) bei Mentoren und Mentees? Etc.

 

Projektphase 2 (im Rahmen des Moduls): Adaption des SPMP (Spezialisiertes Peer-Mentoring-Programm für Studierende mit ASS) der Curtin University, Perth (Australien); ggf. Rekrutierung der Mentoren (von allen Fakultäten mind. eine Person); Baseline-Erhebungen (Selbstwirksamkeit, Wissen über ASS etc.) Durchführung der Mentorenschulung gemäß SPMP; Post-Erhebungen (Zufriedenheit, Wissenszuwachs, Umsetzung in die Praxis, Baselinemaße etc.);

 

Projektphase 3 (außerhalb des Moduls): Rekrutierung Mentees an der Hochschule und auch Kooperation mit dem Autismuszentrum Oberschwaben als proaktive Maßnahme zur Erleichterung der Transition an die Hochschule;

 

Ergebnis des Projektes: Wissenschaftliches Ergebnis: Die Datenauswertung zum Nachweis der Wirkung soll in Form von empirischen Bachelorarbeiten Studierender der Angewandten Psychologie erfolgen. Praktisches Ergebnis: Die ausgebildeten Mentoren können ihre Tätigkeit an der Hochschule beginnen.

 

Ausblick: In einem Anschlussprojekt soll nach der Etablierung des Programms die Wirkung bezüglich Teilhabe und Lebensqualität der Studierenden mit ASS evaluiert werden.

 

Kooperationspartner: Hochschule (Prorektor/in für Studentische Belange sowie alle Fakultäten), AUTICON, DELL, Autismuszentrum Oberschwaben, Curtin University Perth. Die Kooperationspartner sollen kontinuierlich informiert werden, um Synergien zu generieren (z.B. Onboarding von Klienten des Autismuszentrum Oberschwaben an der Hochschule).

 

Kompetenzerwerb: kommunikative Kompetenz, systemische Kompetenz (Netzwerken), kooperative Kompetenz (Teamarbeit), Verhaltenskompetenz (Bewusstsein/Aufmerksamkeit für spezifische Problemsituationen), instrumentale Kompetenz (Planung, Verfahren durchführen), analytische und evaluative Kompetenz (kritische Auswahl und Bewertung), Selbstkompetenz (Zeiteinteilung, Selbstwahrnehmung).

 

Modul-Präsenz-Termine oder in BBB (Coronaregelung): Vorbesprechung 16. Oktober 2020, ein oder zwei Termine im November (Präsentationen, Anzahl der Teilnehmer) 13. November und evtl. 27, November, Dezember (Schulung/Datenerhebung) 11. Dezember, und Januar (Präsentationen/Datenerhebung/Abschluss) 15. Januar 2021

Zielgruppe

Studierende der AP sowie Studierende aller Fakultäten als Mentoren


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:
Vorlesungsverzeichnis  - - - 1
Wahlpflichtbereich  - - - 2