Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Modern Database Technologies - Detailansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Blended-Learning-Kurs mit Präsenzphasen Langtext
Veranstaltungsnummer 3219 Kurztext
Semester SS 2020 SWS 4
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Hyperlink  
Sprache Englisch


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Hulin, Martin, Professor, Dr. rer. nat. verantwortlich
Herzer, Erika begleitend
Laut SPO für
Abschluss Studiengang Semester ECTS
Master mit vorausg. Absch Profil IN-Spiele 1 - 3 5
Master mit vorausg. Absch Profil IN-Künstliche Intelligenz und Autonme Rob. 1 - 3 5
Master mit vorausg. Absch Profil IN-IT-Sicherheit 1 - 3 5
Master mit vorausg. Absch Informatik 1 - 3 5
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
3219 0 Modern Database Techniqu
8045 8 Modern Database-Techn.
Zuordnung zu Einrichtungen
Masterstudiengang Informatik
Inhalt
Kommentar This semester "Modern Database Techniques" is run in a seminar like form. The participants explore the NoSQL database management systeme OrientDB. During the course they rewrite the programming exercises using OrientDB instead of db4o. The instructions and E-Learning modules should be rewritten, too.

OrientDB offers three modes: graph mode, document mode and object mode. Each participant chooses one of these modes to explore and explains his results to the other participants.
Literatur M. Tamer Öszu, Patrick Valduriez: Principles of Distributed Database Systems, Springer, 2011, ISBN 978-1-4419-8833-1

OrientDB Documentation: http://www.orientechnologies.com/docs/

Stefan Edlich: NoSQL - Einstig in die Welt nichtrelationaler Web 2.0 Datenbanken, Hanser Verlag, 2010, ISBN 978-3-446-43255-8

Mutschler, Bela, Specht, Günther: "Mobile Datenbanksysteme; Architektur, Implementierung, Konzepte", Springer-Verlag, 2004, ISBN: 3-540-20886-0
Funktionsbeschreibung Die Teilnehmer lernen, neuere Datenbankkonzepte wie z. B. objektorientierte Datenbanken oder NoSQL-Datenbanken und moderne Techniken bei relationalen Datenbanksystemen wie z. B. mobile Datenbanken theoretisch zu untersuchen und in praktischen Anwendungen einzusetzen.

Das Ziel des Studiums, komplexe Anwendungen zu konzipieren, wird dadurch besonders gefördert: Für kritische Anwendungen müssen konkurrierende Datenbankkonzepte auf ihre Eignung untersucht werden, die Datenbank entsprechend konfiguriert werden und das korrekte Zusammenspiel fertiger Fremdsoftware (DBMS) mit selbst entwickelter Software geplant werden.

Nach Teilnahme an dem Kurs können die Teilnehmer:
  • Vor- und Nachteile objektorientierte Datenbanken theoretisch begründen und damit für praktische Problemstellungen entscheiden, ob eine objektorientierte oder objektrelationale Datenbank eingesetzt werden soll.
  • Techniken der objektorientierten Programmierung wie Aggregation, Klassenbildung, Vererbung usw. auf objektorientierte Datenbanken anwenden.
  • Objektorientierte Datenbankstrukturen mit UML konzipieren und als Programmsystem mit objektorientierter oder objekt-relationaler Datenbank effizient implementieren
  • Theoretische Konzepte zur Konsistenz, Performance, Skalierung und Leistungssteigerung von Datenbanken wie z. B. Recovery, Speicherstrateigien, verteilte- und Grid-Datenbanken verstehen, optimal bei praktischen Problemen einsetzen und weiterentwickeln.
  • Eine Anwendung mit dem NoSQL Datenbankmanagementsystem OrientDB entwickeln.
Voraussetzungen relationale Datenbanksysteme, objektorientierte Programmierung, Software-Engineering
Leistungsnachweis PRO oder PF, jeweils benotet gemäß aktueller Wahlfächerliste

aktuelle Wahlfächerliste: PF benotet

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21