Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Digitale Signalverarbeitung - Detailansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit kein Belegungszeitraum aktiv.
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 2152 Kurztext
Semester SoSe 2022 SWS 4
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Hyperlink  
Sprache Deutsch
Belegungsfrist 01 Hauptbelegungszeitraum    28.02.2022 - 25.03.2022   
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Lernziele fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 17:45 bis 19:15 woch 16.03.2022 bis 27.04.2022  Gebäude H - H239        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 14:15 bis 15:45 woch von 04.05.2022  Gebäude H - H238        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 11:30 bis 13:00 woch Gebäude H - H104        
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
Fr. 11:30 bis 13:00 woch Gebäude H - H238        
Einzeltermine:
  • 18.03.2022
  • 25.03.2022
  • 01.04.2022
  • 08.04.2022
  • 22.04.2022
  • 29.04.2022
  • 06.05.2022
  • 13.05.2022
  • 20.05.2022
  • 03.06.2022
  • 17.06.2022
  • 24.06.2022
  • 01.07.2022
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit kein Belegungszeitraum aktiv.
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Glönkler, Vivien
Reiser, Daniel , Dipl.-Ing. (FH)
Laut SPO für
Abschluss Studiengang Semester Kategorie ECTS
Bachelor Elektromobilität und regenerative Energien 6 - 6 Pflichtfach 5
Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 6 - 6 Pflichtfach 5
Bachelor Studienrichtung EI-Automatisierungstechnik 6 - 6 Pflichtfach 5
Bachelor Studienrichtung EI-Kommunikationstechnik 6 - 6 Pflichtfach 5
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
2426 11 Digital signal processing
2426 11 Digital signal processing
2224 10 Digitale Signalverarb.
2224 10 Digitale Signalverarb.
Zuordnung zu Einrichtungen
Bachelorstudiengang Elektromobilität und Regenerative Energien
Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik
Inhalt
Inhalt Einführung in MATLAB
Analoge und diskrete Signale, Abtasttheorem und Aliasing, ideale und praxisgerechte Abtastung, Eigenschaften des LTI-Systems.
Analyse im Zeitbereich: Diskrete Faltung, Differenzengleichung, FIR und IIR-Systeme
Analyse im Frequenzbereich: DFT und FFT, Grundzüge des Cooley-Tukey Ansatzes, Implementierungen in C und in MATLAB
Definition und Eigenschaften der Z-Transformation, Z-Übertragungsfunktion,
Stabilität diskreter Systeme
Entwurf digitaler Filter: Eigenschaften von IIR- und FIR-Filter, Entwurfsverfahren von FIR-Filter nach der Fenstermethode und Equiripple-Methode nach Parks-McClellan
Entwurfsverfahren von IIR-Filter: Bilineare Transformation, Impuls-Invarianz-Methode.
Entwurfsbeispiele mit Realisierung auf einem Mikroprozessor-Evaluation Board

- deutsches und englisches Vorlesungsskript verfügbar
Literatur - Oppenheim, Schafer, Buck, Zeitdiskrete Signalverarbeitung, Pearson, 2004
- von Grüningen, d. Ch. Digitale Signalverarbeitung, Fachbuchverlag Leipzig 2002
- Werner, M. Digitale Signalverarbeitung mit MATLAB, Vieweg, Braunschweig 2003
- Stearn, S. D. Digitale Verarbeitung analoger Signale, Oldenbourg Verlag, München 1991
- Brigham, E. O. FFT - Schnelle Fourier-Transformation, Oldenbourg Verlag, München 1989
- Götz, H. Einführung in die Digitale Signalverarbeitung, Teubner Verlag Stuttgart 1998
- Kammeyer, K.-D., Kroschel, K. Digitale Signalverarbeitung, Teubner Verlag Stuttgart 1997
- Hess, W. Digitale Filter, Teubner Verlag Stuttgart 1989
Lernziele Aufbauend auf dem Wissen über die analoge Signalverarbeitung, aus verschiedenen vorangegangen Vorlesungen, lernen die Studierenden zunächst die Eigenschaften abgetasteter diskreter Signale kennen.
Nach einer kurzen Wiederholung der Laplace- und der Fourier-Transformation
werden die diskreten Fourier-Transformationen FTD und DFT, und die Z-Transformation behandelt und die Zusammenhänge in zahlreichen vorlesungsbegleitenden MATLAB – Übungen veranschaulicht. Im zweiten Teil der Vorlesung werden die Studierenden in den Entwurf digitaler Filter eingeführt. Vielfältige Übungsaufgaben vertiefen die Kenntnisse.
Voraussetzungen Fourier- und Laplace-Transformation
Leistungsnachweis Benotete Prüfungsleistung: PF

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2022 gefunden: