Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Elektrotechnik 3 - Detailansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 2123 Kurztext
Semester WS 2020/21 SWS 4
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Hyperlink  
Sprache Deutsch


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Kark, Klaus Werner, Professor, Dr.-Ing.
Laut SPO für
Abschluss Studiengang Semester ECTS
Bachelor Elektrotechnik/Physik PLUS 3 - 3 5
Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 3 - 3 5
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
2215 10 Elektrotechnik 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik
Inhalt
Inhalt Pegelrechnung (Leistungs- Strom- und Spannungspegel); Ortskurven (Zeigerdiagramme, einfache Ortskurven, Inversion, Maßstäbe, Ortskurven höherer Ordnung); Linienspektren periodischer Signale (reelle und komplexe Form der Fourier-Reihe); Spektren der Fourier-Transformation (Übergang von der Fourier-Reihe, kontinuierliche Spektren); Filter (verzerrungsfreies System, Tiefpass, Hochpass, Bandpass); Kombination von LTI-Systemen; Ausgleichsvorgänge in linearen Systemen (Differentialgleichungen, Laplace-Transformation, Korrespondenzen, Rücktransformation, Schaltvorgänge); Netzwerkanalyse.
Literatur Albach M.: Grundlagen der Elektrotechnik 2. Pearson, München 2005
Frohne H., Löcherer K.-H., Müller, H.: Moeller: Grundlagen der Elektrotechnik. Teubner, Stuttgart 2008
Führer A., Heidemann K., Nerreter, W.: Grundgebiete der Elektrotechnik. Hanser, München 2006
Scheithauer R.: Signale und Systeme. Teubner, Stuttgart 2005
Weber, H.: Laplace-Transformation. Teubner, Stuttgart 2007
Werner, M.: Signale und Systeme. Vieweg, Wiesbaden 2008
Mildenberger O.: System- und Signaltheorie, Vieweg, Wiesbaden 2000
Girod B., Rabenstein R., Stenger A.: Einführung in die Systemtheorie. Teubner, Stuttgart 2007
Frey T., Bossert M.: Signal- und Systemtheorie. Teubner, Stuttgart 2008
Lernziele Unter der Bezeichnung Elektrotechnik werden alle technischen Aufgaben und Anwendungen zusammengefasst, die auf der Ausnutzung elektrischer Ströme und Spannungen beruhen. Als unentbehrliche Grundlagen der Elektrotechnik werden in diesem Modul die Ströme und Spannungen in konzentrierten RLC-Schaltungen bei beliebiger zeitlicher Anregung betrachtet und Zusammenhänge zwischen Zeitfunktionen und ihren Spektren hergeleitet. Die Fourier-Reihen und die Fourier-Transformation stellen dabei ein wesentliches mathematisches Werkzeug dar. Dazu ist es keineswegs ausreichend, diese Gebiete der Mathematik wie sie in der Parallelvorlesung Mathematik 3 bereitgestellt werden nur zu kennen, sondern es kommt auf die Fähigkeit an, die gelernten Regeln auch sicher anzuwenden. Das erfordert die Betrachtung einer hinreichend großen Anzahl spezieller Beispiele und Aufgaben. Als effiziente Alternative zur Fourier-Transformation wird außerdem mit Hilfe der Laplace-Transformation das dynamische Einschwingverhalten linearer Systeme behandelt. Dabei werden Netzwerke mit Schaltern und mit Signalquellen beliebiger Kurvenform betrachtet. Komplexe Ortskurvendarstellungen von Impedanzen und Übertragungsfunktionen bei Variation eines Parameters und Signalbeschreibungen durch logarithmische Pegel runden die Vorlesung ab.
Voraussetzungen Elektrotechnik 1
Analysis 1+2
Leistungsnachweis Benotete Prüfungsleistung: Klausur, 90 Minuten.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2020/21 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21