Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

WB 2 Grundlagen und Formen psychischer Störungen - Detailansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit kein Belegungszeitraum aktiv.
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 6653 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 6
Rhythmus Jedes Semester Studienjahr
Hyperlink  
Sprache Deutsch


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Loos, Sabine, Professorin
Laut SPO für
Abschluss Studiengang Semester Kategorie ECTS
Bachelor Gesundheitsökonomie 3 - 7 Wahlpflichtfach
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
7752 10 Grundl. Psy.Störungen
Zuordnung zu Einrichtungen
Bachelorstudiengang Gesundheitsökonomie
Inhalt
Inhalt In diesem Baustein wird eine Einführung in zentrale Begriffe und Methoden der Klinischen Psychologie gegeben. Weiterhin werden Kenntnissen in Bezug auf Symptomatik, Klassifikation, Prävalenz und Verlauf, Ätiologie und Behandlung der wichtigsten psychischen Störungen vermittelt. Somit ist eine Grundlage im Umgang mit psychiatrischen PatientInnen und interdisziplinäre Kooperation mit anderen Fachdisziplinen geschaffen.
Literatur Berking, Matthias; Rief, Winfried (2012): Klinische Psychologie und Psychotherapie für Bachelor. Band I: Grundlagen und Störungswissen Lesen, Hören, Lernen im Web. Berlin, Heidelberg: Springer (Springer-Lehrbuch). Online verfügbar unter http://gbv.eblib.com/patron/FullRecord.aspx?p=968495.

Caspar, Franz; Pjanic, Irena; Westermann, Stefan (2018): Klinische Psychologie. Wiesbaden: Springer VS (Basiswissen Psychologie).
Lernziele Haltung:Im Rahmen der Psychiatrie-Bausteine wird ein subjektorientierter Zugang zu Klienten als zentrales Haltungselement vermittelt.
Wissen: Grundlegende Konzepte von psychischer Gesundheit und Krankheit werden vermittelt, daneben Klientenbezogene Basiskompetenzen.
Können: Die Handlungsebene wird in Ansätzen behandelt, es wird die Basis der Methodenkompetenzen für klientenbezogene diagnostische wie auch soziotherapeutische Vorgehensweisen aufgebaut.
Ziel ist somit professionelle Soziale Arbeit im Feld psychischer Gesundheit mit Klienten und anderen therapeutischen Fachdisziplinen in und außerhalb von Institutionen.
Leistungsnachweis Unbenotete Prüfungsleistung: --- .
Benotete Prüfungsleistung: Klausur.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
Wahlbereich 2  - - - 1